Die Samain Stiftung - Die Entstehung

Logo Samain-Stiftung

Updated: 11.07.2007

Die Entstehung der Samain-Stiftung

Im September 2006 wurde die Samain-Stiftung von der Regierung der Oberpfalz als gemeinnützige und mildtätige und damit steuerbegünstigte Stiftung anerkannt. Eine Stiftergemeinschaft von 31 Mitgliedern engagiert sich in diesem Rahmen und gründete die Stiftung um konkrete Hilfen in verschiedenen gesellschaftlichen Problembereichen zu leisten, die zu den Visionen des Samain-Gedankens passen.

Die Basis für die Samainarbeit wurde durch die psychotherapeutische Arbeit von Sepp Schleicher geschaffen, die uns gelehrt hat, mit allen Aspekten unseres Selbst in Verbindung zu kommen. Denn nur, wenn man nach Innen verbunden ist, kann man in Verbindung mit dem Leben kommen – mit der Natur, den Tieren, den Mitmenschen. Mitgefühl erwächst aus dem Mitgefühl zu uns selbst. Deshalb bildet eine wesentliche Grundlage des Zusammenlebens der Samaingemeinschaft das gemeinsame Wachsen und die Auseinandersetzung in Selbsterfahrungs-Seminaren, die neben einer regelmäßigen Supervision Raum schaffen für die Weiterentwicklung jedes einzelnen Mitgliedes und des Gesamtprojektes. Beide zusammen bilden das Herzstück der Samainarbeit und sind Grundlage für unsere Arbeit. Das Bedürfnis, die Früchte unserer jahrelangen Suche und Auseinandersetzung auch an andere Menschen weiter zu geben, mündete in der Idee, eine Stiftung zu gründen.

© 2007-2020 Samain Stiftung - Holzheim 15; 92331 Parsberg; Tel.: 0 94 92 / 95 49-26; Fax: 0 94 92 / 95 49-40